...Damit Ihr Leben wieder bunt wird...

Sieben Tipps für Ihre Mentale Gesundheit

https://www.zdf.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/gesundheit-mental-psychologie-100.html



Gute Neuigkeiten zum Thema "Wieviel Sport pro Woche reicht aus für unsere Gesundheit"

https://www.tagesschau.de/wissen/gesundheit/sport-maenner-frauen-studie-100.html



Wie Hormone unsere Stimmung steuern

https://www.tagesschau.de/wissen/gesundheit/hormone-stimmung-100.html



Neue Studie zum Thema "Burnout"

https://www.zeit.de/arbeit/2024-02/studie-stress-burnout-krankenkasse-pronova-2024



Studie aus Japan bezüglich körperlicher und psychischer Gesundheit
Soziale Gemeinschaft hat Auswirkungen auf das Wohlbefinden - auch und vor allem im Alter.
Soziale Zugehörigkeit motiviert dazu, aktiv zu sein und sich selbst um die eigene Gesundheit zu kümmern.

https://www.tagesschau.de/wissen/gesundheit/gemeinschaft-wohlbefinden-alter-100.html



Kennen Sie das? Viele Probleme in der Welt - die täglichen Nachrichten ziehen Sie manchmal runter?
Dann lesen Sie diesen Artikel zum Thema "Warum Lachen die beste Medizin ist" aus dem Magazin PraktischArzt:

https://www.praktischarzt.de/magazin/warum-lachen-die-beste-medizin-ist/



Mentale Stärke trainieren, um Herausforderungen gut zu bewältigen für mehr Wohlbefinden im Leben. Ein Beitrag der AOK:

https://www.aok.de/pk/magazin/wohlbefinden/motivation/mentale-staerke-trainieren-so-gehts/



Ein Interview "So hat es ja damals auch angefangen" zum Thema Gedenktag des Holocaust 27.01. mit Margot Friedländer (deutsche Überlebende des Holocaust und Zeitzeugin) 

ttps://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/frie00.html dlaender-interview-1



Ein Artikel aus
Spektrum.de zum Thema Selbstoffenbarung, Fehler eingestehen und Selbstmitgefühl

https://www.spektrum.de/kolumne/verletzlichkeit-wie-man-sich-schwach-und-stark-zugleich-fuehle57774 n-kann/19



DAK-Gesundheit analysiert Fehlzeiten von 2,39 Millionen Beschäftigten für das gesamte Jahr 2023 • Deutliches Plus von 13 Prozent bei den Fallzahlen

aus dem Bericht bezogen auf psychische Erkrankungen im Jahr 2023:

"7,4 Prozent mehr Fehltage durch psychische Erkrankungen

 

Die meisten Fehltage waren 2023 auf Erkältungskrankheiten zurückzuführen, gefolgt von Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und psychischen Diagnosen. Mit einer Erkältungsdiagnose wurde etwa jeder fünfte Fehltag begründet (20,6 Prozent). Husten, Schnupfen und Bronchitis verursachten 415 Fehltage pro 100 Versicherte.
Einen merklichen Anstieg verzeichneten psychische Erkrankungen. In dieser Erkrankungsgruppe – zu der auch Depressionen und Angststörungen gehören – gingen die Fehlzeiten um 7,4 Prozent hoch, von 301 auf 323 Fehltage je 100 Beschäftigte. Nach Einschätzung von Professor Volker Nürnberg, Experte für betriebliches Gesundheits-management, können unter anderem veränderte Rahmenbedingungen in der Arbeitswelt Gründe für diesen Anstieg sein. Muskel- und Skelett-Erkrankungen haben ebenfalls etwas zugelegt (plus 5 Prozent) und insgesamt 373 Tage je 100 Versicherte verursacht."

Den kompletten Bericht können Sie unter folgendem Link nachlesen:

https://www.dak.de/dak/bundesthemen/krankenstand-2023-weiter-auf-rekordniveau-2638984.html#/



Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen nehmen zu; Stand: 19.01.2024 09:48 Uhr

Ein kurzes Video zum obigen Thema:

 https://www.tagesschau.de/inland/regional/schleswigholstein/ndr-psychische-erkrankungen-bei-kindern-und-jugendlichen-nimmt-zu-100.html



Ein Wort zum Thema "Schulfach Glück"

Ich selbst bin auch Dozentin für das Schulfach Glück. Der Begriff Schulfach Glück trifft es meiner Meinung nach überhaupt nicht. Das klingt nach Happyologie obwohl es das nun gar nicht ist! Wenn Sie Interesse haben, dann klicken Sie einfach auf den Link, den ich mal gefunden habe:

https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2019-08/schuleunterricht-glueck-schulfach-bildung-werte-glueckslehrerin



AOK: Psychische Gesundheit, was schadet, was hilft

https://www.aok.de/pk/magazin/koerper-psyche/psychologie/psychische-gesundheit-was-schadet-und-was-hilft/


 

Kennen Sie den Gehirnfahrstuhl von Neurobiologe Dr. Gerald Hüther?

Wenn Sie dazu noch mehr Informationen möchten, können Sie sich unter dem nachfolgenden Link informieren:

"Unter Druck stürzt das Gehirn in den Keller"

https://www.stern.de/panorama/wissen/mensch/stress-unter-druck-stuerzt-das-denken-in-den-keller-3330526.html



Therapie.de diverse Tests zum Thema psychische Gesundheit

https://www.therapie.de/psyche/info/test/weitere/allgemeine-psychische-gesundheit-kurztest/

 
 
 
E-Mail
Anruf